Alexa Rank Anime Sex

postheadericon Doktorspiele mit Reiko artet völlig aus zu wilden Fickerei

Arztbesuch von Reiko endet in wilder Bumserei

Reiko spürt seit längerer Zeit ein ziehendes Brennen in ihrer Brust und beschliesst heute ihren Doktor zu besuchen um ihm ihr Leiden zu berichten. Nachdem sie nach einigen Minuten im Warteraum endlich aufgerufen wird, betritt sie das Ordinationszimmer des Onkel Doktor, der bereits mit seinem Stetoskop um den Hals auf Reiko wartet. Schon mal hatte der Doktor Reikos Brüste untersuchen müssen, weil ihr vorkam, dass wenn Sie ihre Regel hatte, immer Milch aus den Zitzen kam. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich damals um eine Scheinschwangerschaft handelte und nach einiger Zeit wieder alles trocken blieb.

„Reiko mach dich bitte oben rum frei“ befiehlt der Arzt und beobachtet dabei Reiko ganz intensiv, denn er dachte an den letzten Fall wo doch Reiko so gerne Schwanger gewesen wäre, aber leider ausser der Milch die in ihren Titten war sich nichts in ihrem Bauch entwickelte. Reiko steht nun mit ihren kleinen, süßen Titten vor dem Doktor, der sogleich mit der Untersuchung beginnt und mit einer Hand die Brust abgreift, während er mit der anderen sein Stetoskop direkt auf die Brustwaren drückt. Dabei verzieht er sein Gesicht sehr angespannt und seine Zunge hängt ihm dabei auf einer Seite raus. Die Augenverdreht er als ob er einen heimlichen Orgasmus erleben würde. Reiko fragt ganz erschrocken: „Herr Doktor, was haben Sie denn? Bin ich schwer krank?“ ihrer eigenen Gesundheit bedacht.

„Nein Reiko, alles in Ordnung, wir müssen nur die Ursache für das Ziehen finden, dazu musst du jetzt noch dein Höschen ausziehen, damit ich alles genau untersuchen kann.“ meint der Onkel Doktor.

Reiko zieht ihren Slip runter und ihre Futlapperl hängen weit aus der Vagina runter. Der Doktor kennt die sanften Lappen und hat bei einer früheren Untersuchung bereits dran lecken dürfen. Heute aber hat der Onkel Doktor mehr vor, denn er ist sehr erregt und kann seinen Trieb kaum mehr in Schach halten. Er holt seine Lanze aus der Hose und setzt ihn ganz sanft an die Muschi von Reiko, die das warme Glied mit einem Stöhnen in ihr inneres gerade zu einsaugt.

Die beiden ficken im Ordinationszimmer, bis die Assistentin des Doktors das wilde Treiben mit einem entsetzten Aufschrei ganuz plötzlich unterbricht. Gerade noch rechtzeitig kann er seinen Schwanz aus der Möse ziehen, denn noch ein Stoss und er hätte Reiko in ihren Unterleib gespritzt. Ganz sicher wäre dann ein kleines Doktorchen dabei rausgekommen, denn mit dem intensiven Kinderwunsch ist Reiko jede Art von Befruchtung willkommen.

postheadericon Rumpelstilzchen will mit Versöhnungssex Kurve kratzen.

Kann man bei kleinen Konflikten mit Versöhnungssex wirklich mehr Leidenschaft ins Sexleben bringen?

Animesex Psychologen sagen dazu ja, verantwortlich ist in beiden Fällen der Überschuss an Testosteron, da wird schnell aus Lust auf Hiebe plötzlich Lust auf Liebe. Leider ist Versöhnungssex keine Dauerlösung um alle Probleme unter den Teppich zu kehren, wenn es um ernsthafte Konflikte geht.

So hat Saoki auch in dieser Nacht versucht die schweren Probleme mit Ihrem Fötzchen zu regeln. Makuto wird durch Geräusche im Haus am frühen Morgen aus dem Schlaf gerissen, bekannte Schritte werden vernommen und er ahnt bereits was nun kommen sollte. Saoki kommt an sein Bett und will unter seine Decke hüpfen, doch dieser Schuss geht nach hinten los, denn Makuto kennt das Schauspiel und hat jetzt auch die Kraft, sich dieser Situation zu entziehen, er flüchtet schnell auf die andere nun leere Seite des Bettes und verdutzt fragt Saoki, warum gehst du von mir weg? Die Antwort von Makuto gefällt Saoki gar nicht und das Rumpelstilzchen verlässt den Ort der Ihr bisher immer freie Bahn verschaffte mit den Worten: „Na dann ist es jetzt wohl endgültig zu Ende?“ Womit Saoki sicher Recht hat, denn Makuto ist fest entschlossen, diese Beziehung hat keine Zukunft und das Leben besteht nur aus Veränderungen.

Fortsetzung folgt…

postheadericon Eskalation im Manga Lager – Koffer packen und weg.

Die Lage spitzt sich zu im Animesex Manga Lager fliegen die Fetzen!

Es ist Freitag Abend, die Woche war für Makuto sehr turbolent und er wollte das Wochenende gemütlich angehen, doch damit hatte er eine Fehlmeinung, denn Saoki hatte was anderes vor, denn in ihr brannte es, ein Anflug von Eifersucht durchströmte sie und sie musste ihren Druck ablassen. Zuerst flog alles am Tisch liegende wie Geschosse durch die Luft und zerschellte dann am Boden, dann entbrannte eine heftige Wortattacke mit kraftvollen wertmindernden Ausdrücken und als Makuto das Weite suchen wollte, fanden noch tätliche Angriffe statt, die er um seine eigene Haut zu retten jedoch mit kräftiger Hand abweisen konnte. Zu allem schreckte das laute Getöse auch noch ihren Sohn Takumi auf, der mit gutem Willen die beiden vom Handgemenge trennen wollte und dabei selber von Saokis Angriffslust Erfahrung machen musste. Makuto verliess das Haus und musste wieder einen klaren Kopf finden. Samstag Abend und die Situation musste jetzt geklärt werden, denn Saoki hatte gegen Vereinbarungen verstossen, die Konsequenzen waren beschlossen und nun musste die Umsetzung folgen um Respekt und Glaubhaft zu sein.
Koffer packen und ausziehen, so lautete die Vereinbarung! Hart aber Herzlich, denn nur so konnte eine friedvolle Situation geschaffen werden.

Fortsetzung folgt…

postheadericon Manga Telefonsex mit Anime Sex Hentai

Telefonsex mit AnimeSex Manga

Ich vermute, dass bisher niemand auf die Idee gekommen ist, mit Manga & Hentai eine eigene Sexhotline zu betreiben. Da ich in der kurzen Zeit seit ich mit den kleinen, geilen japanischen Comic Figuren beschäftige selber erst heute bei Google nach dem Begriff gesucht habe, ist mir aufgefallen, dass niemand eine Manga & Hentai Telefon-Sexhotline anbietet.

Ich schätze, dass dieser Markt sehr interessant sein könnte und bitte darum, dass sich Investoren bei mir melden, damit dieses Projekt umgesetzt werden kann. Ich habe konkrete Vorstellungen, wie man das Marketing dazu betreiben muss um in dieser Nische so richtig Umsatz zu generieren.

Erst wollte ich zu diesem Thema eine kurze Sexgeschichte erzählen, daraus hat sich aber nach wenigen Minuten eine tolle Idee entwickelt, die nun auf ihre Umsetzung wartet! Lasst diese Idee nicht zu lange warten, denn im Internet treffen viele Menschen schnelle Entscheidungen und schon ist eine vorerst geglaubte Nische ein Massenprodukt.

postheadericon Kamasutra Hentai und die indische Kunst zu lieben

Animesex Kamasutra Hentai und die indische Liebeskunst

Wie japanische Comicfiguren die indische Liebeskunst Kamasutra vollziehen, das wird in dem Bild sehr deutlich erkennbar. Eng umschlungen sitzt das Paar auf dem Boden, beide Körper berühren sich mit jedem möglichen Zentimeter Haut und ihre Geschlechtsteile haben sich ineinander vereint, der Penis ragt tief in die Vagina und nur die kleinsten Bewegungen durchzucken die beiden hoch erregten Körper. Sie küsst seine Stirn und er leckt langsam und intensiv in ihren Nippeln die steil nach oben stehen und die prallen Brüste wie zwei kleine Hügel in der Wüste aus dem Boden ragen. Er greift von hinten an ihren Po und ein Finger drückt leicht gegen den Anus, dessen Muskeln sich entspannt öffnen und er spürt ihre Offenheit. Sie zieht mit Muskelkontraktion ihre Muschi leicht zusammen und lässt wieder los, so dass sein steifer Prügel ohne eine Bewegung leicht aber intensiv massiert wird. Beide spüren, dass der gemeinsame Höhepunkt nur mehr wenige Augenblicke entfernt ist und der heilige Saft sich bald in die heisse Möse ergiessen wird. Sie geniesst den heissen Saft in ihr und ein Schwall im Orgasmus lässt sie einige Sekunden komplett von der Erde abheben, ein Gefühl von Kalt und Heiss das gleichzeitig jeden Muskel im Körper durchströmt macht sich breit und beide sinken erschöpft aber zufrieden auf den Boden um einige Minuten der Zweisamkeit und Ruhe zu geniessen.

postheadericon Neuer Service Anime Sex Manga erotische Massagen

Suche Investoren, Erotik-Massage von Anime Manga Sex

Würde gerne in Wien ein Spezial Massage Center (vorerst würde ein Studio reichen) mit Animesex Manga und Hentai Fan’s einrichten. Eine kürzlich erhobene Markanalyse hat ergeben, dass für diese Art von Erotik Massage sich keine Anbieter am Markt befinden, jedoch bereits am ersten Tag nach Schaltung einer Anzeige mehrere Interessenten um einen Termin angefragt haben.

Es würden ausschliesslich Asiatische freie Mitarbeiterinnen für die erotischen Massagen eingestellt. Damen mit Erfahrung in diesem Bereich würden bevorzugt!

Investoren und freie Mitarbeiterinnen melden sich bitte über unser Kontaktformular.

postheadericon Rosenkrieg im Manga Lager

Animesex Rosenkrieg bei Manga ist heftig

Saoki und Makuto sind fast 30 Jahre verheiratet und gemeinsam haben sie drei Kinder in die Welt gesetzt, schon längere Zeit kriselt die Beziehung zwischen den beiden, aber immer wieder versuchten sie eisern und mit viel Einsatz zu retten was noch zu retten war. Doch ein sinkendes Schiff kann man nicht retten, es wird durch das eindringende Wasser zusehend immer tiefer in den Abgrund gezogen und die Fluten werden es in sich verschlingen, da gibt es keine Rettung mehr. Saoki hatte ihre Rolle in der Familie und beschäftige sich vorwiegend mit allen Vorgängen in der Familie, der Erziehung der Kinder, die Verpflegung mit gesundem Essen, für ordentliche Bekleidung und vor allem der Sauberkeit im Wohn- und Aussenbereich legt sie einen sehr hohen Stellenwert. Makuto als der Brötchenverdiener in der Gemeinschaft hatte zielstrebig seine Interessen verfolgt und war an einem Punkt angelangt, wo er sein Leben neu ordnen musste, viele Dinge gingen im durch den Kopf, viele schöne gemeinsame Zeiten, viele schwierige Zeiten die sie beide gemeinsam gemeistert hatten, aber trotzdem blieb jetzt eine Leere, die scheinbar nicht zu füllen war, um so mehr er sich anstrengt diese Leere zu füllen um so mehr Widerstand machte sich in Saoki breit und der Schuss ging nach hinten los.

Fortsetzung folgt …

postheadericon Beim Lesben Spiel erwischt – Wachmann greift sofort zu.

Anime Bunnys beim Lesbensex vom Wachmann eiskalt ertappt

Die beiden Bunnys Hina und Ai arbeiten in der Nachtbar „Playboy“ ein Hugh Hefner Verschnitt, natürlich in der roten Amtskleidung mit Häschenschwänzchen einer weissen Knolle. Heute war es sehr hektisch und beide waren froh, dass der Feierabend nahte. Immer wieder berühren sich die beiden bei der Arbeit und in ihnen steigt das Verlangen und die Lust auf Sex. Endlich ist Schluss und die letzten Gäste verlassen das Lokal, sie machen den Laden dicht und gehen in den Personal Umkleideraum, dort fallen die beiden, jungen Lesben sofort aufeinander her, Hina legt sich auf die Bank und Ai leckt dabei ihre Muschi. Hina greift die Titten und die Nippel und leckt an der kleinen rasierten Pussy von Ai. Gerade als die beiden so richtig in Fahrt kommen und laut stöhnen, geht die Türe auf und ein Wachmann, der für die Sicherheit in der Nacht verantwortlich ist und für alle Räume den Generalschlüssel besitzt um brennende Lichter auszumachen. Erstaunt schaut er erst mal auf die beiden und schaltet aber schnell, dass die Gelegenheit einen schnellen Quicky zu machen sich nicht alle Tage ergibt. Er schreitet zu den beiden Girls hin, die im ersten Moment auch erschrocken waren. Er meint nun ganz locker: „Macht nur ruhig weiter, bis ich meine Nudel hochbekommen habe, dann ficke ich euch beide mal richtig durch.“

Das lassen sich Hina und Ai nicht zweimal sagen und machen fleissig mit ihrer 69er Stellung weiter. Beide Pussys sind bereits vom Geilheitssaft durchtränkt und der Wachmann hat mittlerweile seine Lanze einsatzbereit hochgefahren und steht schon zielstrebig hinter Ai. Er setzt seine Eichel an der nassen Fotze an und stösst dann hart in die kleine Möse, die vor Geilheit laut aufstöhnt. Dann rammelt er den Hasen, der weisse Puschel hoppelt auf und ab, während er seine steife Latte in Ai reinrammt.

Bevor er abspritzt meint er zu Hina: „Willst du dass ich dich auch hart durchficke?“ Und Hina stottert leise: „Ja fick mich auch schnell…“ und er lässt von Ai ab und wendet sich zu Hina zu, die von der Liege aufsteht und ihr zartes Fötzchen zum dicken Schwanz des Wachmannes hinreckt. Der rammelt nach Playboy manier gleich los und nach wenigen Stössen in die enge Muschi zieht er seinen Pimmel raus und spritzt Hina auf den Arsch. Ai kommt schnell mit ihrer Zunge und leckt den warmen Sperma Saft vom Arschloch.

Nun wollen die beiden Girls noch ihren Höhepunkt und der Wachmann darf ihre Pussy’s abwechselnd lecken, bis beide nacheinander zu einer gewaltigen Orgamus Serie einstimmen.

Get Adobe Flash player